Gewand und Tand Evelin Adlassnig  

Sie sind hier: www.Gewand-und-Tand.de > Maßanfertigung > Komplettgewandungen

Komplettgewandungen

Eine kleine Galerie von Komplettgewandungen, die wir nach Kundenwunsch angefertigt haben. Wenn Sie einen besonderen Wunsch haben oder gerne ein ähnliches Stück haben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Vorstellungen und machen Ihnen ein individuelles Angebot! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: Info@Gewand-und-Tand.de.

Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie unsere Versandkosten Versandkosten. Bestellungen ab 150 innerhalb Deutschlands sind versandkostenfrei.

Lupe Bilder mit der Lupe vergrössern sich, wenn Sie mit der Maus darauf fahren!
Freimanngewandung 1314

Freimanngewandung 1314

Die Gugel und die Cotte bestehen aus gelben und rotem Leinenstoff in mi-parti.
Die Bruche besteht aus naturfarbenen Leinen. Sie hat einen klassischen Schnitt und ist demnach an den Innenseiten der Beine offen.
Die Beinlinge sind aus einem royalblauen Wollstoff gefertigt. Mittels Nestelschnüre werden sie an dem Gürtel befestigt.

Diese Gewandung ist nach einem Bild eines Freimanns oder Meier aus dem Jahre 1314 nachempfunden. Sie wurde für die Feierlichkeiten zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Frommersbach angefertigt.

Preis in dieser Ausführung: Gugel: 49,90EUR, Cotte: 99,70EUR, Bruche: 39,90EUR, Beinlinge: 69,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Wams mi-parti - Schamlatzhoseose - 15.Jh.

Wams mi-parti - Schamlatzhoseose - 15.Jh.

Das Wams ist zweilagig. Die Oberstoffe sind grüne und blaue Wolle (100% SChurwolle), das Innenfutter ein weißes Leinen. Als Verschlüsse dienen 11 goldfarbene Schließen. Das Leinen ist dergestalt eingesetzt, dass eine Nestelleiste vorhanden ist, damit eine Hose angenestelt werden kann. Die Ärmel sind nur an der Schulter an das Wams mit jeweils 3 Nestelschnüren angenästelt, um für mehr Bewegungsfreiheit zu sorgen.
Die Hose ist aus einem schwarzen Baumwollstretchstoff gefertigt. Sie hat vorne einen Latz, an den Füßen einen Steg. Am Bund sind Nestelschnüre angenäht, mit denen die Hose an das Wams angenestelt wird.

Im beginnenden Spätmittelalter tendierte die Männermode immer mehr zu einem kurzen Wams mit Rockschoß, worunter eine eng anliegende Hose mit Latz getragen wurde.

Preis in dieser Ausführung: Hose: 199,-EUR, Wams: 239,20EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Wams - Schamlatzhose - 15.Jh.

Wams - Schamlatzhose - 15.Jh.

Das Wams ist zweilagig. Die Oberstoffe ist ein roter Wollstoff, das Innenfutter ein weißes Leinen. Als Verschlüsse dienen 10 bronzefarbene Knöpfe. Das Leinen ist dergestalt eingesetzt, dass eine Nestelleiste vorhanden ist, damit die Hose angenestelt werden kann.
Die Schamlatzhose ist aus einem schwarzen Baumwollstretchstoff gefertigt. Sie hat vorne einen Latz, an den Füßen einen Steg. Am Bund sind Nestelschnüre angenäht, mit denen die Hose an das Wams angenestelt wird.

Im beginnenden Spätmittelalter tendierte die Männermode immer mehr zu einem kurzen Wams mit Rockschoß, worunter eine eng anliegende Hose mit Latz getragen wurde.

Preis in dieser Ausführung: Hose: 199,-EUR, Wams: 189,50EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Alamannengewandung

Alamannengewandung

Die Cotte besteht aus einem royalblauem Schurwollstoff. Sie besitzt einen Schlüßellochkragen, damit sie enger am Hals anliegen kann. Die brettchengewebte Borte stellt eine schöne Verbrämung dar.
Die Hose ist aus einem beigen Schurwollstoff mit einem Fischgratmuster. Der Bund ist mit einem Tunnelzug genäht, damit eine Kordel durchgezogen werden kann.

Diese Gewandung ist Teil der Darstellung eines besser gestellten Alamannen. Als Zeichen von Wohlstand wurde die Kleidung aus feinen Stoffen hergestellt und verbrämt. Weitere Anzeichen von Wohlstand sind z. Bsp. Perlenketten, wie sie aus unserem Sortiment zusammengestellt werden können.

Preis in dieser Ausführung: Hose: 105,90EUR, Cotte (inkl. Borte): 229,30EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Wams - Hemd - Hose - 15. Jh.

Wams - Hemd - Hose - 15. Jh.

Das Wams ist zweilagig. Der Oberstoff ist eine schwarze Wolle, das Innenfutter ein weißes Leinen. Als Verschlüsse dienen 5 Nestelschnüre. Das Leinen ist dergestalt eingesetzt, dass eine Nestelleiste vorhanden ist, damit eine Hose angenestelt werden kann. Die Ärmel sind nur an der Schulter an das Wams mit jeweils 3 Nestelschnüren angenästelt, um für mehr Bewegungsfreiheit zu sorgen. Sie sind vorne geschlitzt und haben ebenfalls Nestelschnüre angebracht.
Das Hemd ist aus weißem Leinen und hat einen geschlitzten Kragen.
Die Hose ist aus einem grünen Baumwollstretchstoff gefertigt. Sie hat vorne einen Latz, an den Füßen einen Steg. Am Bund sind Nestelschnüre angenäht, mit denen die Hose an das Wams angenestelt wird.

Im beginnenden Spätmittelalter tendierte die Männermode immer mehr zu einem kurzen Wams mit Rockschoß, worunter eine eng anliegende Hose mit Latz getragen wurde. Unter dem Wams wurde ein einfaches Leinenhemd getragen

Preis in dieser Ausführung: Hose: 199,-EUR, Wams: 259,90EUR, Hemd: 49,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Artikelsuche

Suche in Artikel
-name
-beschreibung
-geschichte

Warenkorb

Leer
Mail an info@gewand-und-tand.de