Gewand und Tand Evelin Adlassnig  

Sie sind hier: www.Gewand-und-Tand.de > Maßanfertigung > Damengewandung

Damengewandung

Eine kleine Galerie von Kleidern, Bliauts, Damencotten und -surcotten, die wir nach Kundenwunsch angefertigt haben. Wenn Sie einen besonderen Wunsch haben oder gerne ein ähnliches Stück haben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Vorstellungen und machen Ihnen ein individuelles Angebot! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: Info@Gewand-und-Tand.de.

Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie unsere Versandkosten Versandkosten. Bestellungen ab 150 innerhalb Deutschlands sind versandkostenfrei.

Lupe Bilder mit der Lupe vergrössern sich, wenn Sie mit der Maus darauf fahren!

Angezeigt werden Artikel 1 bis 10 von 12 Artikeln in Ihrer Auswahl Nächste 10 >>

Unterkleid grün - Überkleid rot - Hochmittelalter

Unterkleid grün - Überkleid rot - Hochmittelalter

Das Unterkleid besteht aus grünem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und vier Geren.
Das Überkleid besteht aus rotem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und vier Geren. Die Ärmel sind trompetenförmig. Die Säume an den Ärmel, am Hals und am Rocksaum sind mit einer Brettchenborte verbrämt. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird.

Ein Überkleid mit am Ellenbogen weiter werdenden Trompetenärmeln waren im Hochmittelalter sehr beliebt. Mit einer Schnürung seitlich oder hinten wurde es auf Taille geschnürt.

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 99,50EUR, Überkleid: 259,75EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Unterkleid grün - Überkleid braun - 12. Jh.

Unterkleid grün - Überkleid braun - 12. Jh.

Das Unterkleid besteht aus grünem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und vier Geren. Die Säume an den Ärmel, am Hals und am Rocksaum sind mit dem Leinen des Überkleides verbrämt.
Das Überkleid besteht aus braunem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und vier Geren. Die Säume an den Ärmellöchern, am Hals und am Rocksaum sind mit dem Leinen des Unterkleides verbrämt. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird.

Der Bliaud ist eine Surcotte-Variante aus dem 12. Jh. Kennzeichnend für dieses Kleidungsstück waren meist weite Ärmel, ein runder Halsausschnitt und insgesamt 4 Geren. Mit einer Schnürung seitlich oder hinten wurde er auf Taille geschnürt.

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 159,90EUR, Überkleid: 139,75EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Unterkleid weiß - Überkleid blau - 15. Jh.

Unterkleid weiß - Überkleid blau - 15. Jh.

Das Unterkleid besteht aus weißem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und zwei Geren. Die Ärmel haben einen kleinen Puff, der für etwas mehr Bewegungsfreiheit sorgt.
Das Überkleid wurde aus einem niederflorigen royalblauem Samt gefertigt. Der Schnitt besteht vorne aus einer Bahn, in der ein in Falten gelegtes Stück eingepasst wurde. Die Hinterseite ist aus zwei Bahnen hergestellt. Darin eingefügt ist eine Schnürung aus handgeknüpften zweifarbigen Nestelschnüren. Beide Ärmel sind zweiteilig. Ober- und Unterteile sind mit handgeknüpften zweifarbigen Nestelschnüre miteinander und an das Kleid verbunden. Auch die Innenseite der Ärmel ist zusammengenestelt.

Das Überkleid ist von aufwendiger Machart. Der Falteneinsatz war im süddeutschen Raum in der zweiten Hälfte des 15.Jh. sehr beliebt und ist mehr bei den höheren Ständen zu finden. Die Ärmel zeichnen sich durch viele "unpraktische" Schnüre aus, was darauf schließen lässt, dass die Trägerin keine körperliche Arbeit zu erledigen hatte.

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 99,50EUR, Überkleid: 444,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Bliaud violett - 12.Jh.

Bliaud violett - 12.Jh.

Der Bliaud wurde aus einem violettem Wollstoff gefertigt. Die Verbrämung ist eine silber-weiße Brokatborte. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird.
Als begleitendes Accessoire wurde aus dem gleichen Stoff ein Almosenbeutel gefertigt.
Der Brokatborte stammen aus unserem Sortiment.

Der Bliaud ist eine Surcotte-Variante aus dem 12. Jh. Kennzeichnend für dieses Kleidungsstück waren meist weite Ärmel, ein runder Halsausschnitt und insgesamt 4 Geren. Mit einer Schnürung seitlich oder hinten wurde er auf Taille geschnürt.

Preis in dieser Ausführung (inkl. Borte und Almosenbeutel): 224,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Bliaud blau - 12.Jh.

Bliaud blau - 12.Jh.

Der Bliaud wurde aus einem dunkelblauem Leinenstoff gefertigt. Alle Säume sind mit einer goldfarbenen Borte verbrämt. Die Ärmel sind auf Kundenwunsch vorne eng zulaufend. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird.

Der Bliaud ist eine Surcotte-Variante aus dem 12. Jh. Kennzeichnend für dieses Kleidungsstück waren meist weite Ärmel, ein runder Halsausschnitt und insgesamt 4 Geren. Mit einer Schnürung seitlich oder hinten wurde er auf Taille geschnürt.

Preis in dieser Ausführung: 149,60EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Unterkleid orange - Überkleid blau - 15. Jh.

Unterkleid orange - Überkleid blau - 15. Jh.

Das Unterkleid besteht aus bernsteinfarbener Dupionseide. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen. Die Ärmel haben einen kleinen Puff, der für etwas mehr Bewegungsfreiheit sorgt.
Das Überkleid wurde aus einer sehr feinen, glatt gewobenen dunkelblauen Wolle gefertigt. Dafür wurde ebenfalls ein Schnitt mit vier Bahnen genommen. Damit das Unterkleid zur Geltung kommt, wurde das Überkleid mit seitlichen Schlitzen versehen und die Ärmel nur am oberen Rand des Kleides fixiert.
Der Gürtel ist passend zum Unterkleid aus dem gleichen Material und wird hinten mit Haken und Ösen verschlossen.

Die Grundschnitte der höher gestellten Damen waren im 15.Jh. nicht viel aufwendiger als die der einfachen Stände. Was sie unterschied, waren die Stoffe. Die hier benutzen Stoffe sind von edler Machart und sind somit gut betuchtem Bürgertum oder dem Adel zuzuordnen.

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 194,90EUR, Überkleid: 194,90EUR, Gürtel: 39,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Bliaud blau - 12.Jh.

Bliaud blau - 12.Jh.

Der Bliaud wurde aus einem dunkelblauem Leinenstoff gefertigt. Die Verbrämung ist aus einem erdtonfarbenen Leinenstoff. Die Ärmel sind auf Kundenwunsch vorne eng zulaufend. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird.

Der Bliaud ist eine Surcotte-Variante aus dem 12. Jh. Kennzeichnend für dieses Kleidungsstück waren meist weite Ärmel, ein runder Halsausschnitt und insgesamt 4 Geren. Mit einer Schnürung seitlich oder hinten wurde er auf Taille geschnürt.

Preis in dieser Ausführung: 159,90EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Unterkleid weiß - Überkleid violett - 15. Jh.

Unterkleid weiß - Überkleid violett - 15. Jh.

Das Unterkleid besteht aus weißem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und zwei Geren. Die Ärmel haben einen kleinen Puff, der für etwas mehr Bewegungsfreiheit sorgt.
Das Überkleid ist zweigeteilt und aus lilafarbenen Leinen. Das Oberteil besteht aus vier Bahnen, das Unterteil ist als Faltenrock an das Oberteil angesetzt. Die Ärmel sind nur hinten an das Oberteil des Kleides fixiert und haben Schlitze entlang der Naht.

Das Vorbild für dieses Kleid ist ein Gemälde von Sandro Botticelli (Portrait einer jungen Frau, ca. 1475)

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 99,50EUR, Überkleid: 249,50EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Unterkleid weiß - Überkleid lachs/natur - 15. Jh.

Unterkleid weiß - Überkleid lachs/natur - 15. Jh.

Das Unterkleid besteht aus weißem Leinen. Der Schnitt besteht aus vier Bahnen und zwei Geren. Die Ärmel haben einen kleinen Puff, der für etwas mehr Bewegungsfreiheit sorgt.
Das Überkleid ist zweigeteilt. Das Oberteil ist aus lachsfarbener Wolle gefertigt und besteht aus vier Bahnen. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit das Kleid tailliert wird. Das Unterteil ist aus naturfarbener Wolle und als Faltenrock an das Oberteil angesetzt. Die Ärmel sind zweilagig aus den beiden Stoffen und mit handgeknüpften Nestelschnüren an das Oberteil angenestelt. Auch die Innenseite der Ärmel ist zusammengenestelt.
Als Abschlusskante dient ein schwarzes Samtband.

Typische Stilelemente eines Kleides aus dem 15.Jh. sind der eckige weite Ausschnitt, die Nestelung an den Ärmeln und der angenähte, in Falten gelegte Rock.

Preis in dieser Ausführung: Unterkleid: 99,50EUR, Überkleid: 279,50EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Surcotte blau - ärmellos - 12.Jh.

Surcotte blau - ärmellos - 12.Jh.

Der Surcotte wurde aus einem dunkelblauem Leinenstoff gefertigt. Auf Kundenwunsch wurde dieses Kleid ohne Ärmel gefertigt, damit das Unterkleid besser zur Geltung kommt. Auf der Rückseite befindet sich eine Schnürung, damit der Surcotte tailliert wird.

Aus dem klassischen Surcotte-Schnitt, der mittels eines Gürtels tailliert wurde, entwickelte sich Anfang des Hochmittellalters ein taillierte Variante, der Bliaud.

Preis in dieser Ausführung: 119,50EUR

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn ein solches Stück interessiert! Hier klicken ruft unser Email-Formular auf.

Nach oben

Angezeigt werden Artikel 1 bis 10 von 12 Artikeln in Ihrer Auswahl Nächste 10 >>

Artikelsuche

Suche in Artikel
-name
-beschreibung
-geschichte

Warenkorb

Leer
Mail an info@gewand-und-tand.de