Gewand und Tand Evelin Adlassnig  

Sie sind hier: www.Gewand-und-Tand.de > Schmuck

Schmuck

Der letzte Schliff der Gewandung!

Glasperlen

Glasperlen

Unsere Glasperlen sind von unserer Lieferantin handgefertigte Unikate. Sie sind nach historischen Original-Funden gefertigt. Als Zeichen von Macht, Reichtum und ebenso als Schmuck getragen, sind sie auch als Zahlungsmittel verwendet worden.
Unsere Glasperlen werden auf traditionelle Weise "vor der Lampe" gewickelt. Lampenperlen unterscheiden sich von Ofenperlen dadurch, dass die heiße Glasmasse auf einem Edelstahldraht im "Lampenfeuer" so lange gedreht wird, bis eine runde Form entsteht. Walzenförmige, eckige und längliche Perlen werden durch Bearbeiten mit einem Graphitwerkzeug geformt. Der Durchmesser des Drahtes bestimmt dabei die Größe des Perlenloches.
Die Glasmenge, welche die Größe der Perle bestimmt, kann dabei in mehreren Schichten und Farben aufgebracht werden, indem sie von einem Glasstab, dessen Spitze im Feuer geschmolzen ist, abgewickelt wird. Deswegen werden sie auch Wickelperlen genannt.
Das verwendete Glas stammt aus Deutschland (Lauscha in Thüringen) oder aus Italien (Moretti und Vetrofond). Diese Gläser liefern zahlreiche Farbnuancen, die auch untereinander kombinierbar sind. So versuchen wir, optisch möglichst nahe an die Originale heran zu kommen.

Sollte Ihre Wunschfarbe oder Kombination nicht dabei sein oder wenn Sie einen individuell gefertigte Glasperle haben möchten, einfach per E-Mail bei uns anfragen: Info@Gewand-und-Tand.de.

Jakobsmuscheln

Jakobsmuscheln

Wallfahrten waren im Mittelalter in! Und wer eine solche Wallfahrt gemacht hatte, gab gerne damit an. Eines der bekanntesten Pilgerabzeichen ist die Jakobsmuschel. Sie wurde am Hut, am Beutel, als Brosche und überhaupt überall getragen, wo sie nicht zu sehr im Weg war.

Artikelsuche

Suche in Artikel
-name
-beschreibung
-geschichte

Warenkorb

Leer
Mail an info@gewand-und-tand.de